Sesamöl nativ bio Sesamum indicum

Sesamöl nativ bio Sesamum indicum

Sesamöl nativ bio Sesamum indicum

Mild nussiger Duft, hautpflegend und regenerierend mit stark antioxidativer Wirkung, für innerliche und äusserliche Anwendung.
CHF  11.00
Lieferbarkeit: Auf Lager
Artikel
Bio946
Einheit: 100 ml

Es wird vermutet, dass die einjährige krautige Sesampflanze wohl die älteste Ölpflanze der Welt ist. Ihre weissen, rosa oder rosa mit dunkler Zeichnung Blüten ähneln dem Fingerhut. Heute wird sie in tropischen und subtropischen Gebieten angebaut. Der Reifeprozess von der Aussaat bis zur Ernte beträgt drei bis vier Monate. Nach der Ernte werden die Pflanzen in Bündeln zum Trocknen aufgehängt. Die Kapseln öffnen sich sobald die Samen ausgereift sind. Das hochwertige, helle, ungeröstete Sesamöl, das bei feeling erhältlich ist, wird durch Kaltpressung (Deutschland) der Bio Samen aus Afrika gewonnen.

Da die Pflanze zahlreichen Schädlingen ausgesetzt ist, hat sie im Laufe der Evolution die antioxidativ wirkenden Lignane, Sesamin und Sesamolin entwickelt, was sie vor dem Aussterben bewahrt. Sesamolin besitzt bakterizide und insektizide Eigenschaften. Sesamin hat eine stark antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Die gleichen Fettbegleitstoffe schützen unsere Zellen vor frühzeitiger Hautalterung. Im Ayurveda ist Sesamöl DAS Heilungs- und Reinigungsöl.

Aufgrund seiner pflegenden Eigenschaften, findet das Sesamöl in der Herstellung von Kosmetika, Seifen und Körperbalsamen Anwendung.

Durch den ausgleichenden Anteil von Ölsäure und Linolsäure unterstützt Sesamöl Stoffwechselvorgänge im Körper. Darüber hinaus wirkt es als Nerventonikum, gibt körperliche und seelische Kraft, wirkt beruhigend, erdend und stärkend.

Im Indischen heisst Fett auch „Zuwendung“. Tun Sie sich selbst etwas Gutes und massieren Sie den Körper morgens 3 – 5 Minuten lang mit Sesamöl ein. Auf diese Weise werden die körpereigenen Morphine, das gelassen stimmende Serotonin oder das Kreative Hormon Dopamin aktiviert und das Wohlfühlgefühl lässt auch nicht lange auf sich warten. Gut in die Haut einmassiert, leitet das Sesamöl, viele andere Giftstoffe aus, die sich im Fettgewebe abgelagert haben und zu verminderter Zellaktivität führen. In anderen Ländern, wie Indien und Sri Lanka, gilt es als das Hautpflegeöl und wird bei schlecht durchblutender Haut, sowie als Einreibemittel bei Rheuma und zum Ablösen von Schorf und Krusten verwendet.

Das kaltgepresste Sesamöl verfeinert mit seinem zarten nussigen Geschmack orientalische und asiatische Gerichte. Es lässt sich gut im Wok verwenden und verleiht auch heimischem Gemüse einen orientalischen Touch.

Zu beachten:

Sesamöl sollte aufgrund seiner wärmenden Eigenschaften nicht bei entzündlichen Hautprozessen oder Neurodermitis angewendet werden.

Allergische Reaktionen können aufgrund der Allergene möglich sein.

 

Quellennachweis:

  • Wikipedia
  • Handbuch der Pflanzenöle, Helmut Göppel, Sabine Krischner
  • Pflanzenöle, Ruth von Braunschweig

 

Fettsäurenprofil feeling Sesamöl (Produktspezifikation feeling, Nov. 2015)

Palmitinsäure (10,4%)
Stearinsäure (6,8%)
Ölsäure (39,2%)
Linolsäure (42,2%)
Linolensäure (0,6%)

Steckbrief natives Sesamöl bio:
Botanischer Name: Sesamum indicum
Herkunft: Afrika
Kaltpressung der Samen: Deutschland
Farbe: hellgelb
Duft: zart nussig, nach Sesam duftend
Rauchpunkt: 140 Grad
Haltbarkeit: bis zu 1 ½ Jahren

Schreiben Sie eine Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Konto
Diese Artikel könnten Ihnen eventuell auch gefallen!